• Abglasen_hunt_lunette_2.jpg
  • Erongo Namibia_1.jpg
  • Erongo Herzog Hunting_5.jpg
  • Erongo Namibia_8.jpg
  • Pirsch_Stalking_Approche_1.jpg
  • Landebahn_Runway_Aeroport.jpg
  • Pirsch_Stalking_Approche_2.jpg
  • Erongo Namibia_3.jpg
  • Erongo Namibia_5.jpg
  • Erongo Namibia_7.jpg
  • Erongo Herzog Hunting_4.jpg
  • Erongo Herzog Hunting_2.jpg
  • Ansitzjagd_Hide_Hochsitz.jpg
  • Erongo Herzog Hunting_1.jpg
  • Erongo Namibia_6.jpg
  • Erongo Herzog Hunting_3.jpg
  • Erongo Namibia_2.jpg
  • Erongo Namibia_4.jpg
  • Abglasen_hunt_lunette.jpg
  • Jagdhund_Hunting Dog_Chien de Chasse.JPG

Jagen mit Herzog Hunting

 

  • Gejagt wird unter Berücksichtigung jagdethischer Grundsätze.
  • Die Jagdzeit findet von 1. Februar bis 30. November statt.
  • Flugwild darf nur im August geschossen werden.
  • Jeder Gast wird vorab in seiner Schieß- und körperlichen Leistungsfähigkeit eingeschätzt.
  • Wir jagen morgens ab Sonnenaufgang für ca. 3 – 4 Stunden und am späten Nachmittag nochmals für ca. 3 Stunden. Dazwischen haben Sie Zeit sich zu entspannen.
  • Die Jagd wird vorzugsweise auf spannenden Pirschen über hügeliges bis bergiges, ja sogar "hochalpines" Gelände ausgeübt. Natürlich bieten wir auch spannende Ansitzjagd mit detaillierter und sicherer Selektion an. Der Gast wird dabei von einem Berufsjägers begleitet.
  • Der Erongo beherbergt nur die dort ursprünglich heimischen Tierarten und hat keinerlei geschlossenes Gatter, in dem gejagt wird.
  • Die Jagd auf weitere exotische Tierarten kann über uns gebucht werden.
  • Um einen nachhaltigen, gesunden und artenreichen Wildbestand zu gewährleisten, jagen wir nicht auf die „Größten im besten Alter", sondern auf die „Ältesten". Damit ist sichergestellt, dass die Tiere ihr gutes Erbgut weitergegeben haben und sich auf dem Gipfel der Alterspyramide befinden.
  • Wir wählen die Trophäen nach den Maßgaben der Vermessung aus, die im „Erongo-Verzeichnis für afrikanisches Jagdwild" aufgestellt wurden.
  • Der sichere Umgang mit der Waffe während der Jagd hat oberste Priorität! Das Pirschen mit durchgeladener Waffe kommt nicht in Frage. Geladen wird erst dann, wenn das Wild angesprochen und vom Berufsjäger zum Erlegen freigegeben ist.
  • Angeschweißtes und trotz intensiver Nachsuche nicht aufgespürtes Wild gilt als erlegt. Der Berufsjäger ist uneingeschränkt berechtigt, über sein eigenes Eingreifen zu entscheiden, sollte Wild angeschweißt sein.
  • Wir verleihen Waffen in den Kalibern .375 H&H, 8x68 S, 300 Win Mag., 30-06, 243 Win. uvm. Bitte, überlegen Sie sich, ob Sie Ihre eigene Waffe wirklich mitbringen wollen. Falls dies der Fall ist, erhalten Sie von uns oder beim Flughafenzoll ein Formular zum Erwerb einer zeitlich begrenzte Lizenz.
  • Weitere Informationen zur Jagd in Namibia finden Sie unter folgendem Link: http://www.napha-namibia.com/

 

 

Erongo Verzeichnis für afrikanisches Jagdwild.png